Neben der Möglichkeit einzelne Räumlichkeiten des Schlosses zu mieten, können Kunden auch das gesamte Anwesen exklusiv, etwa für Gesellschaften, Kulturveranstaltungen oder Workshops buchen (siehe Nutzung). Das Schloss hat keinen herkömmlichen Hotelbetrieb für Tagesgäste oder eine öffentliche Gastronomie. Preise und Angebotsvarianten werden gemäß der Anfrage maßgeschneidert. Eigenes Servicepersonal steht je nach Bedarf und Anlass individuell zur Seite.

Auf Wunsch geben wir Empfehlungen für weitere Dienstleister (Möbel, Geschirr, Caterer, Audio- und Light-Equipment etc.). Privatpersonen wie Firmen werden in jedem Fall gebeten, sich für den Zeitraum der Anmietung selbstständig um eine Haftpflichtversicherung zu kümmern.

Ihre Fragen beantworten wir gerne per Telefon, E-Mail oder bei einem persönlichen Treffen vor Ort.

 

Ihr Weg durchs Schloss

Man betritt das Haus von der westlichen Parkseite. Das große Haupttor ist von einem mit Säulen, Reliefs und Wappen verzierten Vorsprung („Risalit“) umrahmt. Von der Eingangshalle gelang man in den großen zweiteiligen „Kaminsalon“ sowie in den kleineren „Roten Salon“, der u. a. zur Schlossküche führt. An der zum See gerichteten östlichen Seite des Schlosses befindet sich ein ehemals als Wintergarten geplanter Vorbau mit breiter Freitreppe und säulengestütztem Dach. Er verbindet den „Kaminsalon“ mit dem Außenbereich.

Über einen zweiläufigen Treppenaufgang erreicht man das obere Stockwerk, die Lounge mit Bibliothek sowie sechs herrschaftliche Schlafzimmer und eine Suite mit eigenem, zur Seeseite ausgerichteten Balkon. Die Schlafzimmer sind allesamt historisch nachempfunden möblierte und mit moderner Sanitärtechnik für Bäder und Duschen elegant ergänzt. Die ehemalige Turnhalle aus DDR-Zeit flankiert das Schloss im Norden und dient als Werkstatt oder wird für Feste und Workshops vermietet.

Ihre Anfrage

7 + 4 =